KOPAS / SiBe Kurs Interlaken 12.11. + 13.11.24 08.00 – 17.00 Uhr

CHF 875.00

In einer dynamischen Arbeitswelt, in der Sicherheits- und Gesundheitsrisiken allgegenwärtig sind, ist die effektive Gestaltung und der Betrieb eines Arbeitssicherheitssystems essentiell.
Der KOPAS / SIBE Kurs bietet nicht nur umfassendes Wissen und praktische Fähigkeiten im Bereich des Sicherheitsmanagements und der Risikoanalyse, sondern fokussiert auch auf den Aufbau und Betrieb von Arbeitssicherheitssystemen.

8 vorrätig

Artikelnummer: 119-03-24-1-2-1-1-1 Kategorie: Schlagwörter: , , , , ,

Beschreibung

KOPAS / SIBE Kurs

Schlüsselkompetenzen für Sicherheitsbeauftragte

Warum ist dieser Kurs unverzichtbar? Die dynamische Arbeitswelt von heute ist voller Sicherheits- und Gesundheitsrisiken. Effektive Arbeitssicherheitssysteme zu gestalten und zu betreiben, ist daher essentiell. Im KOPAS / SIBE Kurs erlangen Teilnehmende umfassendes Wissen und praktische Fähigkeiten im Bereich Sicherheitsmanagement und Risikoanalyse. Der Kurs konzentriert sich auf den Aufbau und Betrieb von Arbeitssicherheitssystemen und spricht alle an, die sicherere Arbeitsumfelder schaffen möchten.

Nach der Verordnung über die Verhütung von Unfällen und Berufskrankheiten (VUV, Art. 11) müssen Schweizer Unternehmen geeignete Sicherheits- und Gesundheitsschutzmaßnahmen ergreifen. Dieser Kurs hilft, genau diese gesetzlichen Verpflichtungen zu erfüllen und ein von allen Mitarbeitenden verstandenes und gelebtes Sicherheitssystem zu etablieren.

Ausrichtung am EKAS / SUVA 10-Punkte-System

Der Kurs folgt dem EKAS / SUVA 10-Punkte-System für Arbeitssicherheit. Dieser bewährte Rahmen unterstützt die Implementierung und Verbesserung von Sicherheitsmanagementsystemen. Teilnehmende gewinnen praxisnahe Kenntnisse, die sie direkt anwenden können. Ein zusätzlicher Fokus liegt auf der Freizeitsicherheit. So sensibilisiert der Kurs nicht nur für Sicherheitsaspekte am Arbeitsplatz, sondern auch für Freizeitrisiken. Ein umfassender Ansatz fördert eine Sicherheitskultur, die weit über den Arbeitsplatz hinausgeht.

Kursinhalte im Überblick

  • Aufbau und Betrieb von Arbeitssicherheitssystemen: Teilnehmende verstehen und lernen, effektive Sicherheitssysteme zu implementieren.
  • Grundprinzipien des Sicherheitsmanagements: Der Kurs vertieft das Verständnis für Sicherheitsmanagement und die Wichtigkeit einer proaktiven Sicherheitskultur.
  • Risikoanalyse und -bewertung: Teilnehmende erlernen Methoden zur Identifikation und Bewertung von Sicherheitsrisiken, um wirksame Strategien zu entwickeln.
  • Umsetzung von Sicherheitsmaßnahmen: Sie gewinnen praktische Fähigkeiten in der Erstellung und Implementierung von Notfallplänen.
  • Förderung des Mitarbeiterengagements: Der Kurs zeigt, wie man das Sicherheitsbewusstsein unter Mitarbeitenden stärkt.
  • Kontinuierliche Verbesserungsprozesse: Einblicke in Sicherheitsaudits und deren Nutzung für Verbesserungen werden vermittelt.

Kursdauer und professionelle Leitung

Über 2 Tage hinweg erhalten Teilnehmende intensive Schulung in Theorie und Praxis. Erfahrene, zertifizierte Kursleiter bringen wertvolle Praxiserfahrung mit.

SGAS Fortbildungspunkte und Eignungsverordnung EKAS

Teilnehmende erhalten 4 SGAS Fortbildungspunkte, die ihre Qualifikationen bestätigen. Diese Punkte entsprechen den gesetzlichen Anforderungen der Eignungsverordnung EKAS für Sicherheitsverantwortliche.

Zielgruppe

Der Kurs richtet sich an Einsteiger und Profis im Bereich Arbeitssicherheit und Prävention. Mit einer Begrenzung auf 8 Personen pro Kurs sichern wir individuelle Betreuung und intensiven Austausch.

Kursdetails Zusammengefasst

Der Kurs umfasst zwei Teile à 8 Stunden. Details zum Kursort und den Kosten finden Sie in unserer Tabelle. Kursunterlagen werden elektronisch bereitgestellt.

Zusätzliche Informationen

ASGS Rufener

ASGS Rufener Kurs